"Balladen: klassisch, modern, schräg"
oder
"Nothing, all parts"

 ... aus Balladen, Gedichten, Texten von William Shakespeare bis Rainer Maria Rilke in klassischen, zeitgenössischen und schrägen Vertonungen formt sich dieses Konzertprogramm, in Verbindung mit Balladen aus Pop und Jazz von den Beatles bis zu Zawinul, in Chor und Instrumentalfassungen, zum Lachen und Weinen, Staunen und Träumen...

» Programm und Texte

 
 

Programm:

Herbsttag Rainer Maria Rilke / Albert Reiter
Ein Traum ist unser Leben Johann Gottfried Herder / Heinz Kratochwil

Text: Die Weise von Liebe und Tod des Cornets Christoph Rilke (Ausschnitte)

Die traurige Krönung Eduard Mörike / Hugo Distler
Gorm Grymme Theodor Fontane / Wolfgang Sauseng

Text: Framing - Gorm Grymme traurig gekrönt

Full Fathom Five William Shakespeare / Charles Wood
I love my love Volkslied aus Cornwall / arr. G. Holst
Even such is time Sir Walter Ralegh / Bob Chilcott

Pause

Shadow and Light Joe Zawinul

Text: Fragment - bisher unveröffentlicht aus dem Nachlass von Ingeborg Bachmann

Naima John Coltrane
Nothing Part1 Francis Bacon / Johannes Kerschner
Nothing Part2 Johannes Kerschner
Infant Eyes Wayne Shorter

Text: Framing - Finding the Name (of the Song)

Eleanor Rigby John Lennon, Paul McCarney, arr. Daryl Runswick
Blackbird John Lennon, Paul McCarney, arr. Paul Hart
Wise Up Aimee Mann
Tunggare Stephen Leek

 
 

Zusätzlich zur üblichen Chorbesetzung traten auf:

Nicola Vorhofer (Querflöte), Max Randacher (Klavier), Axel Weinundbrot (Fagott)

Solistin bei „Shadow and Light": Pia Zonsits (Alt)