Komm, Trost der Welt ...

Das Programm dieses Abends stellt einerseits sakrale Musik in ihrer Vielfalt vor - vom einfachen Choral bis zur romantischen Klangfülle - und andererseits weltliche Chorliteratur, die stark von der Einfachheit der Choralmelodik geprägt ist.

Gemeinsam sind den einzelnen Werken dabei die mystischen und oft auch meditativen Klangwelten, welche die Inhalte meisterlich umsetzen. Von Träumen, die flüchtig vorüberziehen, visionären Bildern von der Erschaffung der Welt, der Erleuchtung, der Ewigkeit bis zur Versenkung in religiöse Betrachtung reicht das Spektrum.

 
 

Das Programm:

» Programmfolder als pdf

 
 

Singt  dem Herren                                     Michael Praetorius (1571 - 1621)


 
 

Alta Trinita Beata                                        Laude Italiana, 15. Jht, anonym


 
 

Wohl mir dass ich Jesum habe         Johann Sebastian Bach (1685 - 1750)

Es geht ein dunkle Wolk herein    T:16.Jht, Arr. Hugo Distler (1908 - 1942)


 
  Drömmarna                                                        Jean Sibelius (1865 - 1957)

 
 

Serenade, Choral                                              Edward Elgar (1857 - 1934)


 
 

Der Einsiedler                T: J. von Eichendorff (1788 - 1857), M: Julius Maier

Abendlied                                                   Josef Rheinberger (1839 - 1901)

Herr Gott, du bist unsre Zuflucht  F. Mendelssohn Bartholdy (1809 - 1847)

Richte mich Gott (Ps. 43)               F. Mendelssohn Bartholdy (1809 - 1847)

O Jesu all mein Leben            Albert G. Stein / Anton Heiller  (1923 - 1979)

To The Mothers Of Brazil                            Lars Jansson / Gunnar Eriksson

Song of Praise (Ps. 148)                                        Knut Nystedt (geb. 1915)

Non nobis Domine                                               William Byrd (1543 - 1623)